LifeCube 100% sicher und ganz OHNE STICKSTOFF

Wie sicher ist eine LifeCube Kälteanwendung bei bis zu minus 100 Grad Celsius?

Die LifeCube Ganzkörperkältetherapie ist eine sehr gut verträgliche und sehr sichere Therapieform. Denn unsere  elektrische LifeCube Kältekammer funktioniert komplett ohne Stickstoff. Dadurch besteht keine Gefahr, dass giftige Gase austreten und von Anwendern oder Nutzern unbewusst eingeatmet werden.

Denn während Stickstoff-Kabinen immer ein gewisses Risiko vor Erstickungen oder Erfrierungen bergen, sind Sie mit unserer elektrischen Kältekammer stets auf der sicheren Seite. Zusätzlich zu der ungefährlichen, elektrischen Funktionsweise, werden beim LifeCube auch noch weitere Sicherheitsvorkehrungen eingehalten:

• eine Smartwatch überprüft permanent Ihre Vitalzeichen
• durch ein großes Fenster kann Blickkontakt mit dem Personal gehalten werden
• die Türen lassen sich sowohl von außen als auch von innen öffnen
• über eine Gegensprechanlage kann direkt mit dem Personal kommuniziert werden

Dass viele Kunden trotzdem nervös werden bei dem Gedanken in eine Kammer mit bis zu -100°C zu steigen, ist ganz normal. Deshalb sind wir eingehend in Anwendung, Funktionsweise und Sicherheit von Kryotherapie-Sitzungen geschult. Wir führen so vor jeder Ganzkörperkältetherapie einen Gesundheitscheck durch, verteilen die nötige Schutzkleidung und helfen beim Ausfüllen des medizinischen Fragebogens. Dadurch können mögliche Kontraindiktionen rechtzeitig ausgeschlossen werden und die Anwendung speziell an Ihre Bedürfnisse und Behandlungsziele angepasst werden.

Die Ganzkörperkältetherapie mit LifeCube ist deshalb nicht nur ein aufregendes Kälte-Abenteuer, sondern auch ein absolut sicheres Kryo-Erlebnis.

Die Anwendung darf bei folgenden Kontraindikationen nicht erfolgen:

  • Sensibilitätsstörungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Klaustrophobie
  • akute Entzündungen/Infektionen
  • Kälteallergien/ - empfindlichkeit
  • Herz-Kreislauf Erkrankungen
  • Angstzustände
  • Nieren- und Blasenerkrankungen